Playstation 4 – Was wir erwarten können

Heute Abend ist es soweit. Um 6 PM ET und damit 0 Uhr deutscher Zeit stellt Sony höchstwahrscheinlich die nächste Generation seiner Spielekonsole vor. Ende Januar ließ Sony mit diesem Tweet und den damit verbundenem Teaser-Video die Herzen der Gaming-Community höher schlagen (Wir berichteten).


Auch wenn es über den Namen noch Unsicherheiten gibt (Playstation 4 oder Playstation Orbis oder doch ein ganz anderer?)  – glaubt man der Gerüchteküche, scheinen die Spezifikationen so gut wie sicher zu sein. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten hätte die neue Playstation definitiv das Zeug dazu, aktuelle Gaming PCs abzuhängen. Vorerst zumindest.

Technische Ausstattung

Verschiedene Seiten berichteten von exklusiven Vorab-Informationen, darunter die auf Videospiele spezialisierte Seite Kotaku aber auch große Tech-Blogs wie z.B. The Verge. Zusammengefasst werden wir wohl folgende Hardware erwarten dürfen:

[box]- 8 GB RAM
– 2,2 GB Video-Speicher
– 4x Dual-COre AMD64 „Bulldozer“ (und damit insgesamt 8 Kerne!)
– GPU: AMD R10xx
– 4x USB 3.0 Anschlüsse
– 2x Ethernet Anschlüsse
– Blu-Ray Laufwerk
– 160 GB Festplatte[/box]

Da sich diese Angaben auf die Entwickler-Version beziehen, kann die tatsächlich veröffentlichte Version abweichen. Voraussichtlich wird es außerdem mind. 2 verschiedene Versionen geben, die sich in Ausstattung und Leistung unterscheiden. Die Playstation soll übrigens auch in der Lage sein, Videos in 4K Auflösung abzuspielen und hätte damit eine ähnliche Avantgard-Rolle wie damals die Playstation 3 mit der Wiedergabe von Blu-Rays.

[box type=“info“]4K
Der Name 4K bezieht sich auf die unterstütze Auflösung von 3840 x 2160 Pixel. Neben 4K wird neuerdings auch immer öfter der Name uHD verwendet, für UltraHD. Während FullHD heutzutage der Standard ist, sind 4K Fernseher noch selten und auch sehr teuer. Dies dürfte sich aber in kürzester Zeit ändern. So stellte auf der diesjährigen Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas jeder große TV-Hersteller eigene 4K-Modelle vor. Sharp präsentierte sogar einen 8K Fernseher. In wenigen Jahren dürften die ersten Fernseher Massenmarkt-taugliche Preise haben und so zur nächsten „Qualitätsrevolution“ führen. Noch fehlt aber der Content. Zwar werden Hollywood-Filme in 4K gedreht und auch im Kino gezeigt, das Problem ist aber die Distribution. Die Kapazität von Double-Layer Blu-Rays mit 50 GB reicht zwar momentan für 10080p Filme vollkommen aus, für einen 4K Film wird es aber mehr als eng. Die Distribution via Download ist auch keine Wirkliche Option bei über 100 GB Datenvolumen pro Film und der in Deutschland verfügbaren Bandbreite. In Japan und Südkorea soll übrigens bereits 2015 die Übertragung von 4K Videomaterial starten und ausgewählte Sendungen in der hohen Auflösung gezeigt werden.[/box]

Der Controller

So sieht er vermutlich aus, der neue Controller. Quelle: http://goo.gl/ydx7Z

So sieht er vermutlich aus, der neue Controller. Quelle: http://goo.gl/ydx7Z

Im Laufe der letzten Tage kamen auch immer mehr Infos und Bilder über die kommenden Controller in Umlauf. Auch hier decken sich die Informationen der unterschiedlichen Quellen größtenteils, so dass man schon fast von verifizierten Aussagen sprechen kann. Das grundlegende Design scheint sich nicht wirklich geändert zu haben und der Controller  hat immer noch große Ähnlichkeit zu dem der ersten Generation. Neu hingegen ist eine vermutlich Touch-sensitive Oberfläche über den beiden Joysticks, die stark an das Touchpad in der PS Vita erinnern. Diese könnte für eine intuitive Steuerung in Spielen und nette Gimmicks sorgen. Auch neu ist der kleine Lautsprecher zwischen den Joysticks, der an das Konzept der Wii-Remotes erinnert. Statt eines Lautsprechers wäre aber auch ein Mikrophon denkbar. Zusammen mit einem vermeintlichen Kopfhörerausgang, der sich unten zwischen den Joysticks befindet, könnte der Controller wunderbar ein Headset ersetzen. Das letzte auffällige Feature ist der blaue Lichtbalken an der Front-Seite des Controllers. Viele vermuten dahinter eine Playstation Move-ähnliche Steuerungsmöglichkeit, die Bewegungen des Controllers an den die Playstation übertragen könnte.

Auch Kotaku zeigt vorab Bilder der neuen Controller http://goo.gl/6wx2Q

Auch Kotaku zeigt vorab Bilder der neuen Controller http://goo.gl/6wx2Q

Spiele

Um den Start der neuen Playstation anzukurbeln dürfte Sony neue Ausgaben der beliebten hauseigenen Spielreihen wie Uncharted und Gran Turismo veröffentlichen. Auch mit neuen Singstar Spielen ist wohl zu rechnen. Mit Crysis 3 ist vor kurzem das PC-Spiel mit der bis dato wohl besten Grafik herausgekommen. Warum das für Sony ein Problem ist? Damit die neue Playstation erfolgreich ist, muss sie leistungsstärker sein als aktuelle Gaming-PCs  und die Grafik der Playstation Spiele muss führend sein. Sonst bleiben die Gamer bei ihren Systemen und schaffen sich nicht für viel Geld eine neue Playstation an. Ein möglicher Hit könnte Watch Dogs aus dem Hause Ubisoft sein, der schon auf der E3 zu beeindrucken wusste. Auch erwartet uns ein neues Spiel aus der Metal Gear Solid Reihe von dem legendären Spielestudio Konami. Ein Release-Datum für Metal Gear Solid: Ground Zero wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben. Mit Hochspannung wird auch Destiny erwartet. Dieser Sci-Fi Shooter stammt den den Machern der HALO-Reihe und soll Spieler laut Eigenaussage für 10 Jahre begeistern.

Abwärtskompatibilität

Als die Playstation 3 2006 auf den Markt kam war es noch ohne Probleme möglich, alte PS2 Spiele wie das geliebte GTA San Andreas auf der neuen Konsole zu spielen. Dieses praktische Feature wurde leider mit der Einführung der SlimEdition eingestampft und soll wohl bei der Playstation 4 von Anfang an nicht mehr möglich sein. Vielmehr soll das Spielen alter Spieltitel über Streaming ermöglicht werden. Das dafür nötige Know-How hat sich Sony vor einem Jahr mit dem Kauf von Gaikai Inc. gekauft, berichtet das Wall Street Journal.

Playstation Cloud

Zu den Streaming News passt auch die Meldung von Pocket Lint, laut der Sony sich etliche Domains um den Namen PlayStation Cloud gesichert haben soll. Auch Online-Spielstände wären denkbar und sicherlich sehr nützlich. So könnte man auch bei der Playstation seines Freundes zuvor eingestellte Klassen spielen und müsste nicht auf die Default Einstellungen zurückgreifen.

Fazit

Insgesamt klingen die Specs sehr vielversprechend und wir sind gespannt, was uns Sony heute Abend präsentieren wird. Sony stellt dafür sogar extra einen Livestream zur Verfügung. Wer einen kommentierten Liveticker der Profis von The Verge bevorzugt, findet ihn hier.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.